Ein Bauernhof wie in alten Zeiten

 

Früher gab es in jedem Dorf mehrere Bauernhöfe und auf den Weiden grasten die Kühe. Diese Zeit ist leider vorbei. Sie möchten noch einmal erleben, wie es früher auf einem richtigen Bauernhof  war? Welche Tiere es dort gab?
Dann kommen Sie doch zu uns!

 

Wir möchten viele Fragen beantworten!

 

Zu diesem Zweck haben wir den gemeinnützigen Verein "Nutztier-Arche Ziegenhof - Bauernhof erleben e. V." ins Leben gerufen. Der Hof bietet die Möglichkeit, einen ökologischen Bauernhof haut-nah und mit allen Sinnen zu erleben. Bei den Führungen werden Fragen rund um das Thema Landwirtschaft beantwortet. Besucher lernen die Tiere kennen und die Haltung wird altersgerecht erklärt.

Die Devise: Einfach "natürlich lernen!"

 

Unser Verein möchte außerdem einen Beitrag zur Erhaltung alter und bedrohter Nutztier-rassen leisten und die ökologische Vielfalt erhalten.

 

 

Was bedeutet "artgerechte" Tierhaltung?

 

Bei uns können Sie sich selbst ein Bild davon machen! Unsere Tiere leben ihrer Art ent-sprechend - in Freilaufhaltung mit Stallangebot. Wir haben für Sie einen Rundgang errichtet, so dass Sie alle Tiere in ihrer natürlichen Umgebung besuchen können.

 

Was esse ich?

 

Wir sind der Meinung, dass nicht mehr so viel Fleisch weggeworfen wird, wenn unser Essen wieder ein "Gesicht" bekommt. Viele Kinder wissen leider oft nicht mehr, was sie eigentlich essen. Wir hoffen auch, dass wir durch unsere Informationen die Wertschätzung für die alten Nutztierrassen steigern können und die höheren Preise verständlicher werden. Denn das Fleisch der alten Haustierrassen ist besonders schmackhaft, da diese Tiere langsam wachsen!



Unseren Tierbestand von bedrohten Haustier-rassen (Bunte Bentheimer Schweine, Sundheimer Hühner, Diepholzer Gänse und Pommernenten) haben wir bereits erweitert, da wir Ihnen gerne möglichst alle Tiere zeigen möchten, die früher auf einem Bauernhof gelebt haben.


 

 

Dank großzügiger Spenden konnten bereits vier Rauhwollige Pommersche Landschafe sowie zwei Kühe und ein Kalb der Rasse Hinterwälder Rinder angeschafft werden.

Cröllwitzer Puten und Meißner Widderkaninchen werden den Bestand in Kürze ergänzen.

 

 

... aber wir brauchen noch Unterstützung!

 

Für Besuche von Kindergärten, Schulklassen und allen anderen interessierten Besuchern benötigen wir dringend einen Informationsraum. Zu diesem Zweck haben wir den Aufbau eines Blockbohlen-hauses geplant.

 

 

Alle Unterstützer werden auf einer Spendertafel in diesem Haus bekannt gemacht!

 

 

Da der Verein jedoch noch ganz am Anfang steht, suchen wir noch Sponsoren, die unser Projekt unterstützen möchten.

 

 

Sie möchten helfen?

 

Hier können Sie spenden:

 

Nutztier-Arche Ziegenhof - Bauernhof erleben e. V.
Förde Sparkasse
BIC: NOLADE21KIE
IBAN: DE36 2105 0170 1002 3899 46

Verwendungszweck: Ihr Name und Ihre Anschrift

 

Eine Spendenbescheinigung senden wir Ihnen umgehend zu.

 

 

Nutztier-Arche Ziegenhof - Bauernhof erleben e. V.
(Gemeinnütziger Verein)
Dorfstr. 42, 23714 Malente/Malkwitz
Tel.: 0 45 23 / 20 00 59
Mail: bauernhof.erleben.ev@t-online.de

 

 

Und hier finden Sie unsere Mitgliedsanträge:

Mitgliedsantrag Fördermitglieder.pdf
Adobe Acrobat Dokument 320.4 KB
Mitgliedsantrag Mitglieder.pdf
Adobe Acrobat Dokument 357.4 KB
Satzung e. V..pdf
Adobe Acrobat Dokument 171.7 KB

 

Hofladen:

März bis Oktober täglich ab 17.30 Uhr

oder nach tel. Verein-barung

Von November bis Februar bitten wir um vorherige Anmeldung.

 

Besichtigung:

April bis Oktober

Freitag bis Sonntag ab 14.30 Uhr oder nach tel. Vereinbarung

Schweine-Leasing:

Am 20.08.2017 hat unsere Sau 12 gesunde Ferkel geworfen. Es können also wieder Ferkel "geleast" werden!